Der Hamburger Hafen mit diversen Schiffen

DER PFLEGEHINWEIS: PODCAST DER ELBDIAKONIE

Sonja Schneider-Koch und Gäste im Gespräch im Podcast Studio Hamburg

Pflege geht auch anders – nämlich pflegeleicht

Einmal nicht auf den Pflegehinweis geachtet, schon steht man nackt da: Alles eingelaufen, verfärbt, verfilzt. Damit das nicht passiert, wenn man sich über die Pflege seiner Mitmenschen informiert, gehen wir auf Tuchfühlung mit Menschen, die sich mit dem Stoff auskennen: Experten, Betroffene, Alltagshelden, Angehörige. Mal schön bunt, mal wollig warm, mal richtig abgekocht. Aber eben nicht in einem Waschgang. Sondern alles fein säuberlich getrennt und erklärt. Wie es sich gehört.

Schönes Bild vom Hafen

Mehr über die Podcast Folgen

  • Episode 10

    Episode 10: Pflege meldet sich zu Wort: Pflegebloggerin Einfach.Jean

    Montag, 11.10.2021

    Es gibt mittlerweile viele Pflegefachkräfte, die es leid sind, wie über die Pflege und über das Berufsbild gesprochen wird. Sie melden sich selbst zu Wort und berichten aus Ihrem Alltagserleben und stellen ihre Sicht der Dinge dar. Eine von diesen selbstbewussten Kolleginnen ist Jeanine, die unter dem Label Einfach.Jean als bekannte Bloogerin engagiert ist. Im Gespräch mit ihr finden wir heraus, welchen Blick sie auf die Pflegesituation hat, warum für sie „Coronabonus“ zum Unwort des Jahres gehört und warum sie die Pflegekammer immer noch für absolut wichtig hält.

    www.instagram.com/einfach.jean

  • Episode 9

    Episode 9: Gesundheitsversorgung neu denken am Beispiel Gesundheitskiosk Billstedt/Horn

    Montag, 06.09.2021

    Neben dem ohnehin schon bestehenden und sich zuspitzenden Pflegefachkraftmangel werden uns Schätzungen zufolge in den kommenden 10 Jahren rund 50.000 Mediziner im niedergelassenen haus- und fachärztlichen Bereich fehlen. Das trifft insbesondere ländliche und strukturschwache Regionen bzw. Stadtteile. Das führt zwangsläufig zu der Frage, wie und durch wen dieser Mangel ausgeglichen werden kann. Wie schaffen wir im Gesundheitssystem sinnvolle Entlastung und Unterstützung, um die Versorgungsqualität aufrecht zu erhalten können? Welche Rolle können akademisch qualifizierte Pflegefachkräfte einnehmen? Welche Unterstützung bieten wir insbesondere chronisch erkrankten Patienten? Beispielgebend für einen innovativen Ansatz ist der sog. Gesundheitskiosk Billstedt/Horn hier in Hamburg. Sonja Schneider-Koch geht ins Gespräch mit dem Geschäftsführer Alexander Fischer und dem Leiter der Kommunikation, Klaus Balzer.

  • Episode 8

    Episode 8: Gespräch über Hospizarbeit mit Elke Lütgenau-Hawae und Gabriele Lutz

    Montag, 09.08.2021

    Jedes Jahr sterben in Deutschland rund 900.000 Menschen. Auf die Frage, wo man am liebsten sterben würde, antworten fast alle Befragten: Zuhause. Zuhause steht dabei sinnbildlich für Geborgenheit, Vertrautheit und vor allem ohne belastende Symptome wie Schmerzen, Atemnot und Angst. Ein Angebot, dass jeder schwerkranke und sterbende Mensch in Deutschland in Anspruch nehmen kann, ist die sog. Ambulante Hospizarbeit, die Begleitung durch Ehrenamtliche in der letzten Lebensphase. Wie erreicht die betroffenen Menschen dieses Angebot, wer übernimmt ein Ehrenamt, welche Aufgaben haben die hauptamtlichen Kräfte und warum ist dieses bürgerschaftliche Engagement eine wertvolle Säule in der Versorgung am Lebensende? Mit diesen Fragen gehen wir mit den beiden Koordinatorinnen des ambulanten Hospizdienstes der Elbdiakonie, Elke Lütgenau-Hawae und Gabriele Lutz ins Gespräch.

  • Episode 7

    Episode 7: „Im Gespräch mit Bischöfin Kirsten Fehrs“

    Montag, 12.07.2021

    Wie bedeutsam Pflege in der Diakonie als Willensäußerung der evangelischen Kirche ist, wie hilfreich Seelsorge gerade für belastete Pflegende sein kann und wie das Bild des barmherzigen Samariters modern interpretiert immer noch stimmig ist für die heutige Pflege – hierüber gehen wir mit Kirsten Fehrs ins Gespräch.
    Wir erfahren darüber hinaus, welche Auswirkungen das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum sog. Assistierten Suizid für uns als Gesellschaft haben kann, welche Aspekte einer sorgenden Gemeinschaft als Suizidprävention benötigt werden und wie eine klare Haltung im Umgang mit dem Sterbewunsch von Menschen gut gelingen kann.

  • Episode 6

    Episode 6: „Das Pflegeherz schlägt ambulant!“ Gast: Tobias Plonka

    Montag, 14.06.2021

    Rund 4 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung. Davon werden rund 80 Prozent zu Hause versorgt mit Hilfe eines ambulanten Pflegedienstes, aber vor allem durch Angehörige.
    Wir gehen ins Gespräch mit Tobias Plonka. Er ist Altenpfleger, Youtuber, Pflegeblogger und Filmemacher aus Duisburg hat den Flixtrain nach Hamburg genommen, um über die ambulante Pflege im Allgemeinen und sein mediales Engagement im Besonderen ins Gespräch zu gehen.
    Wir erfahren was das Besondere an der ambulanten Pflege ist und lernen die „Liga der außergewöhnlich Pflegenden“ und den Queen Silvia Nursing Award kennen, für den Tobias Plonka mit „ambulant bloggt“ auch nominiert wurde.

    www.tobiasplonka.de

  • Episode 5

    Episode 5: Pflege mit und nach Corona - Interview mit Jörg Werner

    Montag, 31.05.2021

    Corona hat den Pflegefachkräften in den Krankenhäusern nicht nur auf den Intensivstationen, sondern auch auf den peripheren Stationen vieles abverlangt. Wir gehen ins Gespräch mit Jörg Werner. Er ist Krankenpfleger und leitet seit 1998 zwei Stationen in der Chirurgie im UKE, von denen eine zu Beginn der ersten Welle im März 2020 zu einer Corvid Quarantäne Station umgewandelt wurde. Er berichtet von den Belastungen und Ängsten gleich zu Beginn der ersten Welle und von dem großen Teamgeist und dem Zusammenhalt aller Professionen, die es ermöglicht haben, gemeinsam diese Herausforderung zu meistern.

    Der Blick in die Zukunft der Pflege ist ein positiver, das macht Mut!

  • Episode 4

    Episode 4: „Vom richtigen Umgang mit Demenz“. Als Gast: Sophie Rosentreter

    Montag, 17.05.2021

    Demenz ist mit derzeit 1,6 Millionen Erkrankten in Deutschland eine Volkskrankheit unserer immer älter werdenden Gesellschaft. Zwei Drittel der Betroffenen werden zuhause durch Angehörige versorgt. Das bedeutet, dass zwei bis drei Millionen Menschen die schwere Last der Betreuung tragen. Was bedeutet das für Angehörige, was ist richtig und was ist falsch im Umgang mit dem Betroffenen. Wann sind die Belastungsgrenzen erreicht, wie können Angehörige gut auf sich selbst achtgeben, warum ist fremde frühzeitige Hilfe wichtig und welche Hilfen gibt es überhaupt? Wir gehen hierzu mit Sophie Rosentreter ins Gespräch. Die Demenzerkrankung ihrer Großmutter veränderte ihre berufliche Tätigkeit: Vom Modell und Moderatorin hin zur engagierten Demenzaktivistin. Sofie Rosentreter berichtet aus ihren Erfahrungen und gibt inspirierende Denkanstöße, Alter, Pflege und Demenz mit mehr Leichtigkeit zu begegnen.

    www.sophierosentreter.de

  • Episode 3

    Episode 3: „Ambulante Kinderhospizarbeit- wir stellen sie vor! Als Gäste: Kids Anker“

    Montag, 03.05.2021

    Die ehrenamtliche Begleitung von schwerkranken und sterbenden Kindern und Jugendlichen in der eigenen Häuslichkeit ist ein wesentlicher Aspekt der Aufgabe eines sog. Ambulanten Kinderhospizdienstes. Wir möchten in dieser Episode dieses vermeintliche Nischenthema in den Fokus rücken. Im Gespräch mit Janine Ratai und Sandra Doumbia, Kinderkrankenschwestern und Koordinatorinnen, erfahren wir, welche Kinder betroffen sind, wie es den Familien damit ergeht und wo die Unterstützung ansetzt. Welche Menschen engagieren sich ehrenamtlich und was bedeutet dieses Engagement? Wir gewinnen Eindrücke aus der Begleitung und spüren viel Freude und Leidenschaft für diese Arbeit.

    Kids Anker freut sich immer über Spenden.
    Die Kontonummer lautet: IBAN DE96 5206 0410 0306 4289 40

  • Episode 2

    Episode 2: „Quo vadis Pflege in Deutschland? Als Gast: Christine Vogler“

    Montag, 19.04.2021

    Die Pandemie hat es uns allen mehr als deutlich gezeigt: Tausende von Intensivbetten können nicht genutzt werden, weil es an Pflegefachkräften fehlt. In der stationären Pflege traf das Krisenmanagement auf Mitarbeitende und Verantwortliche, die schon vor der Pandemie am Limit ihrer Kräfte die Bewohner*Innen versorgt haben. Experten erwarten nach der Pandemie den sog. Pflexit, die Flucht vieler Pflegefachkräfte aus dem Beruf. Was ist los in Deutschland mit der Pflege? Warum schafft es die viertgrößte Industrienation der Welt nicht, einen professionellen Rahmen für Pflege zu schaffen? Wie ist das Selbstverständnis von Pflegefachkräften in Deutschland? Wie schaffen wir es, die Pflege als eine Profession mit eigener Selbstverwaltung endlich zu verorten? Mit diesen Fragen gehen wir ins Gespräch mit Christine Vogler, Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerates und hoffen auf Antworten!

Die Mitwirkenden:

Alex Rinas

Head of Podcast bei LU!SA & Die Werbebande
LU!SA & Die Werbebande steht für den ganzheitlichen Einsatz von Werbung und sozialen Medien. Eine der Säulen der Agentur ist Beratung, Produktion und Vermarktung von Podcasts. Alex Rinas, Head of Podcast bei LU!SA & Die Werbebande, geht mit seiner Leidenschaft und seinem Know-How am liebsten auf Augenhöhe auch mal neue Wege, um das Thema Audio auf die Straße zu bringen.

Sonja Schneider-Koch

Geschäftsführerin der Elbdiakonie und Gastgeberin
Die Krankenschwester und Juristin ist seit 2017 die Geschäftsführung der Elbdiakonie in Hamburg. Sie entscheidet sich für die Themen im Podcast „Der Pflegehinweis“, wählt die passenden Gäste aus und geht mit ihnen ins Gespräch.

Elke Jacob

Content, Coach & PR
Konzeption und Redaktion

Die langjährige Korrespondentin von „Horizont“ und „werben & verkaufen“ coacht Agenturen und Unternehmen. Public Relations geht für sie weit über die klassische Pressearbeit hinaus. Im Zentrum ihrer PR-Arbeit steht der unternehmenseigene Content, der die Positionierung in der Außendarstellung schärft und positiv auflädt. Sie entwickelt mit ihren Kunden u.a. Podcasts und begleitet deren Produktion redaktionell.